Systemwechsel FAQ

FIXME

Welches Gerät kann ein würdiger Newton™ Nachfolger sein?

Die meisten Ideen des Newton™ feiern im Palm™ eine Reinkarnation. Leider sind aufgrund der doch recht schwachen Hardwarebasis relativ wenige Punkte so umgesetzt wie man es vom Newton™ gewohnt ist. Nachdem die Newton™-Division bei Apple geschlossen wurde und damit auch die Einstellung der Newton™ Reihe erfolgte (und auch schon davor), wechselten die Newton™-Entwickler zu 3COM, die ja später dann die Palm™-Division als Palm™ Inc. ausgegliedert haben. Dort befindet sich nun das größte Potential um das Wissen einer optimalen Plattform, wie wir sie beim Newton™ kennenlernen durften. Der Newton™ gilt in den USA immer noch als Babe-Magnet. Hier hat der Palm die größten Chancen in die Fußstapfen des Newton™ zu treten.

WindowsCE (mittlerweile umbenannt in PocketPC) bietet eine sehr komfortable Hardwareplattform, leider aber ein sehr schlecht umgesetztes Betriebssystem. Wer von einem Newton™ auf ein CE-Gerät umsteigt wird sich sehr schnell daran gewöhnen, hier auch nicht nsatzweise ein ähnlich durchdachtes System zu finden. Alleine die Einstellungen sind über dermaßen viele Ebenen und Menüs verstreut dass man sehr lange benötigt um die grundlegensten Einstellungen vorzunehmen. Der am weitesten Verbreitete PDA mit WindowsCE ist der iPAQ von Compaq (jetzt NeueHP).

Bei welchem Gerät muß ich die meiste Software dazukaufen um meine Newton™ Funktionalität zu behalten?

Bei einem Palm™. Hier fehlen Textverarbeitung und Tabellenkalkulation. Wer einen MP1x0 hat wird diesen Verlust aber sicherlich eher verschmerzen können als ein MP2x00 Benutzer. Über zusätzliche Programme lassen sich aber alle Funktionen nachrüsten. Der Palm™ profitiert hier von einem überschwenglichen Angebot an FreeWare.

Die PocketPCs warten mit dem umfangreichsten Angebot an mitgelieferter Software auf. Neben Tabellenkalkulation und Textverarbeitung sind auch noch Internet Browser, E-Mail Client und MediaPlayer im Paket. Die PocketOffice Komponenten gleichen bei einer Synchronisastion (die nicht in jedem Fall immer funktioniert und recht oft eine Neuanmeldung des Gerätes am Desktop nötig macht) die Daten mit den entsprechenden PC-Pendants ab.

Freie Software ist für WindowsCE de facto nicht oder nur sehr spärlich zu finden - bei den horrenden Preisen für die WindowsCE-Entwicklertools ist dies jedoch durchaus verständlich.

Bei welchem Gerät läßt sich am preisgünstigsten meine derzeitige Newton™ Funktionalität wieder herstellen?

Derzeit nur beim Pilot. Das gigantische Softwareangebot mit unzähligen frei verfügbaren Programmen ist kaum zu überschauen und es kommen fast täglich neue Programme auf den Markt.
Die Entwicklertools für den Pilot sind frei verfügbar, das spricht für viel kostenlose Software. Beim Newton™ stieg ja das Angebot an freier Software auch erst nach Freigabe des NTK stark an.

Für welches Gerät gibt es das größere Angebot an zusätzlicher Software?

Derzeit nur für den Pilot. Das Angebot an Software für WindowsCE steigt zwar stetig an, liegt aber Volumenmäßig noch hinter dem Palm™-Angebot zurück. Hier muß man jedoch zwischen der HandheldPC (HPC - mit Tastatur) und der PalmSize PC (PPC - mit Stifteingabe) Plattform unterscheiden. Die HandheldPC-Plattform ist fast komplett vom Markt verschwunden, daher ist auch hier kein großes Softwareangebot vorhanden.

Welcher PDA kann meine Handschrift erkennen?

Derzeit nur Geräte mit WindowsCE. Die Handschrifterkennung Calligrapher ist eine Weiterentwicklung der Newton™ HWR und von der gleichen Firma die auch den Newton™ Cursive-Recognizer entwickelt hat.

Die WindowsCE-Version unterstützt viele neue Zeichen und ist sehr schnell. Auch Druckschrift kann hiermit geschrieben werden.

Die Hersteller liefern alle eine OEM-Version dieser Schrifterkennung mit. Den Transcriber. Die Nutzung ist allerdings sehr gewöhnungsbedürftig, da die Schrifterkennung auf eine Schnittstelle aufsetzt, die eigentlich für eine Tastatur geschaffen wurde. Lernen kann die WindowsCE HWR auch nicht. Daher fehlt auch eine gute Korrekturfunktion. Bis auf einen gemeinsamen Ursprung haben die Newton™ und die WindowsCE Schrifterkennung nicht viel gemein.

Welcher PDA hat die größten Zukunftschancen?

Nach momentaner Marktbewertung hat das PalmOS immer noch die größten Marktanteile. WindowsCE - genauer der Compaq iPAQ ist die zweitstärkste Nummer. Vor allem wegen der vielen Spiele- und Multimediafunktionen wird WindowsCE vor allem von Gadget-Freaks gekauft.

Die Gartner Group hat eine Studie veröffentlicht nach der WindowsCE für den Business-Alltag untauglich ist.

Welcher PDA hat die längste Akku Standzeit?

Ein Pilot kann bis zu einem Monat mit einem Batteriesatz arbeiten. Eine Ausnahme ist ein m515, der aufgrund einer anderen Displaytechnologie auch nur in den Bereich der WindowsCE Geräte kommt.

Ein PSION kommt direkt dahinter.

Mit weitem Abstand folgen dann Geräte mit WindowsCE mit max. 8 Stunden.

Welcher PDA bietet die besten Ausbaumöglichkeiten?

Geräte mit WindowsCE haben das größte Ausbaupotential. Vom Diktaphon bis hin zur Digitalkamera lassen sich bereits jetzt alle Bereiche abdecken.

Welcher PDA kann per Infrarot mit einem Handy kommunizieren?

Alle.

Eine IrDA kompatible Schnittstelle ist heute Standard. Geräte mit Bluetooth sind ebenfalls erhältlich.

Welcher PDA kann per IR-Schnittstelle mit dem Desktop synchronisiert werden?

Pilot und WindowsCE gleichermaßen. Beim Pilot ist jedoch zur Aktivierung der Funktion die Installation einer Erweiterung notwendig wenn nicht OS3.3 installiert ist.

Bei welchem PDA gibt es die beste Desktop Connectivity?

Aufgrund der ähnlichen Oberflächen bei WindowsCE.

Mit der entsprechenden Software kann aber auch der Pilot sehr zuverlässig mit Standardapplikationen auf dem Desktop synchronisiert werden. Ein Conduit für Microsoft® Outlook ist im Lieferumfang der aktuellen Geräteserie enthalten.

Am zuverlässigsten funktioniert die Synchronisation mit einem Palm und dem dazu passenden Palm-Desktop.

Welcher PDA zeigt mir Word-Dokumente am besten an?

Ein PocketPC. Danach kommen dann der PSION und der Pilot.

Welcher PDA hat die beste Excel-Unterstützung?

Derzeit sind wohl nur die Geräte mit WindowsCE 3 (PocketPC) als weitestgehend Excel kompatibel zu bezeichnen. Bei den Geräten mit WindowsCE 2.x haben nur die Geräte mit Tastatur eine Pocket-Version von Excel installiert. Diese unterstützt nur sehr rudimentär die Funktionen der Desktop-Version. Für die älteren stiftbasierten Geräte gibt es einige Angebote von Drittanbietern.

Für den PSION gibt es ebenfalls sehr gute Tabellenkalkulationen mit einer sehr guten Excel Kompatibilität.

Für welchen PDA gibt es einen Emulator für den Desktop?

Für das Palm OS gibt es die hardwarenaheste Emulation für nahezu alle Betriebssysteme. Bei WindowsCE sind die Emulatoren im Entwicklerkit enthalten, was sie nur für Leute zugänglich macht die ein solches Kit erwerben. Allerdings unterstützen sie nicht alle Funktionen.

Ein Emulator für PSIONs EPOC32 ist ebenfalls erhältlich. Dieser emuliert jedoch nur einen Serie 3c. Um die Emulation eines 5er zu realisieren sind zusätzliche Kits nötig.

Die Emulatoren für beide Systeme setzen jedoch Microsoft® Windows® voraus.

Welches Gerät kann zu einer Multifunktionsfernbedienung umfunktioniert werden?

Für die Palm™-Plattform gibt es ein sehr gutes Programm für diesen Zweck. Ausserdem gibt es von Philips eine Palm-Version der Pronto. Diese kann allerdings nur vordefinierte Tasten lernen.

Ein sehr einfaches Programm für WindowsCE ist mittlerweile auch verfügbar.

faq/umstieg.txt · Zuletzt geändert: 2007/07/14 12:21 (Externe Bearbeitung)