[[Know How]]

Know How

Was sind Soups?

Der Newton benutzt zur Speicherung seiner Daten nicht das von Personal Computern bekannte System mit Laufwerken und Dateien. Stattdessen werden die Daten in Speicherbereichen abgelegt, die eine etwas flexiblere Ablage der Daten zulassen. Eine Soup ist dabei die grösste Einheit. Sehr stark vereinfacht kann man sagen, dass eine Soup etwa das gleiche ist, wie auf anderen Computern eine Datei. Was auf einem anderen Computer ein Record in so einer Datei darstellt ist beim Newton eben ein Soup-Eintrag. Der grosse Vorteil, den das System der Soups bietet, besteht darin, dass die Grösse eines Eintrages nicht schon von Anfang an festgelegt ist. Ein Eintrag kann je nach Bedarf gross oder klein sein, oder kann auch wiederum andere Einträge beinhalten.

Speziell zu erwähnen gibt es hier die System-Soup, in ihr werden alle für das System wichtigen Daten abgelegt. Sie ist so etwas wie die zentrale Konfigurationsdatenbank, entfernt vergleichbar mit der Registry von Windows-NT. Jedes Programm kann in der System-Soup Daten ablegen. Es gibt Programme um die verschiedenen Soups von Hand zu verändern. Es ist aber äusserst gefährlich, selbst in der System Soup herumzubasteln. Wenn man nicht sehr genau weiss, was man macht, kann man sich seinen Newton so arg zer-konfigurieren, dass ihn nur noch Apple wieder zum Leben bringt.

Was heisst freezen, schützen oder einfrieren?

Jedes installierte Programm belegt ein bisschen Heap (siehe Frage zu „Heap“), auch wenn es nicht gerade läuft. Freezen bedeutet, dass die Programme in einen Zustand gebracht werden, der demjenigen gleicht, den das Programm vor der Installation im Newton hat. In diesem Zustand wird kein Heap mehr benötigt. Der Nachteil dieses Zustandes ist aber, dass das Programm beim Start zuerst wieder richtig im System installiert werden muss, was beim Start vergleichsweise viel Zeit beansprucht. Es macht daher nur Sinn, Programme zu freezen, die man nicht so oft benötigt.

Wie 'freeze' ich Packages auf meinem Newton?

Um Packages zu freezen mußt Du dir eine Systemerweiterung installieren. Je nach dem, wie komfortabel Du es haben willst gibt es z.B. die 'FreezeUtilities' von Standalone. Dieses Package ist freeware und sobald man es installiert, hat der Routing-Button (der Briefumschlag) im Extras Folder noch die Optionen 'Freeze' und 'Thaw'. Damit kann man dann ein oder mehrere ausgewählte Packages einfrieren bzw. auftauen. Zudem kann man in den Prefs (den 'globalen' Newton-Prefs) einstellen, daß das Icon der Applikationen beibehalten wird (sonst nur eine dicke schwarze Flocke) und, daß die Packages nach dem Start automatisch wieder eingefroren werden. Somit fällt das freezen dann fast gar nicht auf, nur der Start der Packages dauert etwas länger. Noch komfortabler geht es z.B. mit FreezeMan (auch von SAS). Damit kann man sich verschiedene Konfigurationen anlegen und diese dann per Tap aktivieren. Damit werden dann mehrere Packages auf einmal gefreezed. Das kann recht praktisch sein, um sich z.B. eine Konfiguration für das Internet anzulegen, bei der alle Packages außer Nethopper und NIE eingefroren werden. Kostet aber auch 20 Dollars.

Was ist Heap?

Der Heap ist der Speicherbereich des Newtons, wo die Programme abgearbeitet und Daten zwischengespeichert werden, der Arbeitsspeicher. Der Speicher, wo Programme und Daten langfristig abgelegt werden, ist kein Heap. Wenn man das Speicherkonzept mit dem PC vergleicht, entspricht der Heap dem RAM/Arbeitsspeicher des PC und die Speicherkarten der Festplatte.

Warum bekomme ich beim MP2100 nur 4.000K internen Speicher angezeigt, obwohl laut Handbuch 8MB (8.000K) drin sein sollten?

Das liegt an der generellen Struktur des Newton Speichers. Der Newton hat 2 verschiedene Sorten RAM: zum einen DRAM und zum anderen Flash RAM. Im MP2k1 ist es zu jeweils 4 MB vorhanden, im MP2k entfällt nur 1MB auf das DRAM. Der Newton zeigt im Speicherinfo (Extras→i-Button→Speicherinfo) das DRAM ganz unten als 'System RAM' an. Auf einem MP2k sind dies ca. 912k, auf einem MP2k1 etwas weniger als 4000k. In diesem Speicher arbeitet der Newton die Programme ab (der sog. Heap Speicher liegt hier u. a. drin), installiert System Patches usw. In der Liste darüber stehen die Namen der verfügbaren Flash-RAM Speicher. Je nachdem ob man eine Karte drin hat oder nicht steht dort 'Internal' sowie der Name der Speicherkarte(n) die eingeschoben sind zusammen mit dem dort noch verfügbaren Speicher. Diese Art des Rams fungiert beim Newton als eine Art Festplattenersatz. Hier werden die Daten und Programme gespeichert (Daten sofort nach der Eingabe. Egal, ob sie intern oder auf der Karte gespeichert werden!). Somit stehen ohne Speicherkarte auch auf einem MP2k1 „nur“ 4MB für Programme und Daten zur Verfügung. Die Speichererweiterung des MP2k1 gegenüber dem MP2k macht sich „nur“ im System-RAM und somit nur im Betrieb durch weniger Fehlermeldungen bemerkbar (siehe auch Frage zu Heap FIXME).

In meinem Newton gibt es einen Eintrag 'eWorld' - was ist das?

Vor einigen Jahren gab es ein von Apple betriebenes E-Mail-Netzwerk welches auch mit dem Newton genutzt werden konnte. eWorld wurde aber schon vor vielen Jahren eingestellt. Der Eintrag im Newton ist nun überflüssig.

Zur Beseitigung gibt es zwei Programme.

  1. HideeWorld, welches aber auf einigen wenigen 130ern keine Wirkung zeigt
  2. SayonaraeWorld

Beide Programme sind FreeWare und können u.a. bei AMUG heruntergeladen werden.

Kann ich mit dem Newton™ Informationen per Faxabruf empfangen?

Nein, das funktioniert nicht. Der Newton™ kann nur in den Empfangsmodus für Faxe geschaltet werden wenn er auf ein Klingelzeichen (RING) des angeschlossenen Modems warten soll. Auf eine bestehende Leitung läßt sich der Newton™ nicht aufschalten, daher klappt auch der Faxabruf nicht.

Welche Systemversion ist auf meinem Newton™ installiert?

Das herauszufinden ist bei NOS 1.x und NOS 2.x Systemen leicht unterschiedlich:

NOS 1.x

Öffnen Sie 'Extras' und starten Sie 'Konfig'. Die Versionsnummer am unteren Rand des Displays.

NOS 2.x

Öffnen Sie 'Extras'. Tippen Sie auf das kleine 'i' unten links und wählen Sie 'Speicherinfos'.

Deutsche Systemupdates finden Sie hier FIXME.

Gibt es Viren für den Newton™ und muss ich mir Sorgen machen?

Nein.

Es gibt für den Newton™ keinen Virus. Da Virenprogrammierer grundsätzlich wollen, dass man von ihrem Treiben erfährt programmieren sie ihre Schad-Software nur für weit verbreitete Computersysteme. Das Newton™OS fällt nicht darunter.

faq/newtfaq/software/knowhow.txt · Zuletzt geändert: 2007/07/14 12:21 (Externe Bearbeitung)